Männerchor Bachenbülach

 


Galerie & Archiv 


Augenblicke 2016 die zeigen wer wir sind und was wir machen!

31. Dezember 2016 I Silvesterkonzert

Die mit  brennenden Wunderkerzen ausgerüsteten Sänger und die Dirigentin erhielten bereits beim Einmarsch grossen Applaus, als diese am Silvesternachmittag die Mehrzweckhalle betraten. Die Bühne hinter den rot - weiss - schwarz gekleideten Sängern (rotes Gilet, weisses Hemd, schwarze Hose) war mit einem Christbaum geschmückt, der noch etwas weihnachtliche Atmosphäre ausstrahlte. Unser Präsident, Christian Theilkäs, begrüsste die Zuschauer respektive Zuhörer und er war sichtlich überrascht, als er den grossen Zuschaueraufmarsch sah. Er erwähnte dann, dass dieses Konzert, das nun zum vierten Mal stattfinde, angesichts des grossen Interesses künftig auch alle zwei Jahre stattfinden dürfte. Für uns Sänger war es zusammen mit unserer charmanten Dirigentin, Helene Haegi, eine grosse Freude, den vielen Gästen mit auserwählten Liedern den Silvesternachmittag etwas zu verschönern. Unser Vizedirigent, Jürg Hürlimann, übernahm die musikalische Führung zu Beginn mit dem Lied „Daheim“, das sehr gut zum Motto des ganzen Konzertes „Frieden und Freude“ passte. Dann stimmte er „Lueget vo Bärge und Tal“ an, bei dem auch das Publikum mitsingen durfte. Dann ging der Taktstock von Jürg an Helene über und sie dirigierte das ganze Konzert bis zum Schluss. Die Veranstaltung wurde optisch untermalt mit vielen Fotos, die Christian Theilkäs „geschossen“ hat und die mit einem Beamer an eine Leinwand projiziert wurden – selbstverständlich passten die Lieder synchron zu den gesungenen Liedern. Nach der ersten Hälfte  unseres Konzertes mit vielen bekannten Melodien wie „Rosezyt“, „La Montanara“ usw., die Christian jeweils mit Komponist und Text ansagte, waren wir Sänger für eine Verschnaufpause sehr froh, denn nun konnten wir unsere trockenen Kehlen mit einem Glas Mineralwasser für den Rest des Konzerts etwas „ölen“. Der zweite Teil der Darbietungen war Liedern mit den Themen Reben, Wein, Gesang und Liebe gewidmet. Zu diesen Liedern gehörten „Ich weiss ein Fass in einem tiefen Keller“, oder „Grüss mir die Reben“ und viele andere.  

Der grosse Applaus am Ende des anderthalbstündigen Konzerts veranlasste uns, dann noch eine Zugabe zu singen, was passte da nicht besser als das wunderschöne Lied „Louenesee“. Helene Haegi verabschiedete das alte Jahr mit einem eindrücklichen und tiefsinnigen Gedicht an die Zuhörer und uns Sänger.

Anschliessend an den gesanglichen Teil der Veranstaltung bestand noch die Gelegenheit bei einem Glas Wein das alte Jahr ausklingen zu lassen und mit den Gästen und Sängern auf das neue Jahr 2017 anzustossen.

F.Meyer 

25.09. / 02.10.2016 I Erfolgreiche Jodlermesse in Bülach und Eglisau

Die vom Männerchor Bachenbülach und dem Jodelklub Eglisau als Gemeinschaftsprojekt einstudierte Jodlermesse von Jost Marti war ein voller Erfolg. An den beiden Sonntagen vom 25. September und 2. Oktober waren in der Katholischen Kirche Bülach und in der Reformierten Kirche Eglisau jeweils die meisten Plätze besetzt. Die vielen Zuhörer bekamen ein abwechslungsreiches Programm vorgesetzt. Den Beginn der Veranstaltung machten 16-20 Trychler von der Trychlergruppe Dietikon, die mit ihren gehämmerten Glocken unüberhörbar die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich zogen, als sie durch den offenen Kircheneingang in das Kirchenschiff gekonnt und stimmungsvoll einmarschierten. Die Sänger mit den Jodlerinnen – ca. 50 Personen bestritten das rund einstündige Programm aus der Jodlermesse (Marti, Gfeller, Roth). Dazwischen geschickt eingeflochten spielten sechs Instrumentalisten  die Rigi- und Ländlermesse von Alois Schilliger.
Die Jodelpassagen von Martha Zaugg, Pia Bill, Elisabeth Walter und Erich Steiner klangen perfekt und harmonisch mit dem vierstimmigen Gemeinschaftschor. Die mit den roten Gilets und Fliege auftretenden „Männerchörler“ ergänzten sich ausgezeichnet mit den Eglisauer Jodlern, die in ihrer gewohnten Tracht jedoch ohne Hut zum Konzert antraten. Die Leitung der Instrumentalisten und der beiden Chöre übernahm Helene Haegi, die bereits seit fast zehn Jahren die musikalische Leitung des Männerchors Bachenbülach inne hat. Klarinette, Saxophon, Horn, Akkordeon, Kontrabass und Piano wurden von den Instrumentalisten sehr einfühlsam musiziert und ausgezeichnet in das Konzert eingebunden. Der grosse Applaus an alle Mitwirkenden wurde am Schluss der Veranstaltung von den ausmarschierenden Trychlern überstimmt. Eine würdige Jodlermesse, für die Meisten etwas Neues im Sängerleben, ging eindrücklich zu Ende.
Die an der Jodlermesse Mitwirkenden zeigten sich ob der grossen Spenderfreudigkeit der Besucher sehr erfreut, denn die Kollekten von beiden Auftritten gehen an die Institutionen Pigna in Kloten und an das Sechtbach-Huus in Bülach. Herzlichen Dank!

Fredy Meyer
 

18. August 2016 I Einladung zur goldenen Hochzeit von Walter und Geli Richter 

Am letzten Donnerstag in den Sommerferien wurden wir Sänger von Walter und Geli Richter zu einem Gartenfest in den Hinterester eingeladen. Die beiden haben ihren Jubeltag zum 50. Hochzeitstag bereits im Februar begangen – ein Fest darf natürlich auch später noch über die Bühne gehen. Trotz des tagsüber miserablen Wetters konnte der Anlass draussen durchgeführt werden. Beim Betreten des „Festgeländes“ nahm ich bereits den Geruch von den Würsten wahr, die von Marco auf dem altehrwürdigen Holzgrill gebraten wurden. Eine grosse, illustre Schar von Männern sass bereits unter den vorsichtshalber aufgestellten Zelten und sie genossen bereits den Apéro. Nach dieser Einleitung kamen wir dann mit dem Vortragen von einigen Liedern zum Zuge – da unsere Dirigentin Helene leider nicht dabei sein konnte, übernahm unser Vizedirigent Jürg diese Aufgabe. Nach einer kleinen Ansprache mit Dank an die Gastgeber von unserem Präsidenten Christian, ging es dann über zum Nachtessen mit den fertig gebratenen Würsten und vielen Zutaten. Mit einem Glas Rotwein stiessen wir dann mit den Jubilaren auf eine gute Zukunft an. Nochmals hiess es dann – „zämestaa zum singe“ und dann verabschiedete sich einer nach dem andern, um den Heimweg anzutreten. Ein kleiner harter Kern fand sich noch im Wintergarten zusammen, um den Abend beim Diskutieren ausklingen zu lassen.
 
Uns Sängerkameraden bleibt nichts anderes übrig, als zu sagen: „Liebes Geli und lieber Walter, herzlichen Dank für den schönen Abend bei euch zuhause – alles Gute, vor allem Gesundheit und Glück für die kommenden gemeinsamen Jahre!“

Fredy Meyer

25./26. Juni 2016 l Vereinsreise

Hier noch der spannende Bericht zu unserer Vereinsreise!

4. März 2016  l  Generalversammlung

Immer anfangs März trifft sich die Sängerschar zur Generalversammlung – das war auch dieses Jahr am 4. März der Fall. Die GV startete traditionsgemäss mit einem guten Nachtessen im Saal des Restaurants Rose...

hier der vollständigen Bericht als PDF von Fredy Meyer


29./30. Januar 2016  l  Chränzli


Viele tolle Impressionen und Berichte (PDF-File) zu unseren zwei gelungenen Chränzli-Abenden! Viel Spass beim revue-passieren lassen.
Fotos: Hervé Le Cunff