Männerchor Bachenbülach

 



Wir trauern um unseren Vizepräsidenten und Ehrenmitglied Ueli von Büren
20. August 1941 – 11. Juli 2020 

 


Ueli von Büren trat im Jahr 1994 dem Männerchor Bachenbülach als Aktivsänger bei. Von 1998 bis 2001 amtete er als Revisor. An der Generalversammlung 2001 wählten ihn die Sänger in den Vorstand. Hier übernahm Ueli das Amt des Vizepräsidenten. Mit sehr grossem Engagement setzte sich Ueli für das Wohl des Männerchor es ein. Organisieren, das war seine Vorliebe. Viele Anlässe, wie Chränzlis, Trottenfeste, 1. Augustfeiern und auch die Papiersammlungen trugen seine organisatorische Handschrift. Ueli hat dem Präsidenten einen grossen Teil seiner administrativen Arbeiten abgenommen. Für seine Verdienste ernannten ihn die Sänger an der Generalversammlung 2020 zum Ehrenmitglied.

Vor einem Jahr musste Ueli den Verlust seiner Frau verkraften. Auch getragen durch die Sängerkameradschaft konnte Ueli diesen Schicksalsschlag ziemlich gut verarbeiten und hinnehmen.

Immer mehr litt Ueli jedoch unter den Auswirkungen seines kranken Herzens. Voller Zuversicht begab er sich am 9. Juli ins Spital zur Herzoperation. Ob-schon Ueli die Operation gut überstanden hat, verstarb er am 11. Juli 2020 völlig überraschend.

Wir sprechen seiner Familie unser aufrichtiges Beileid aus. Wir Sänger vermissen Ueli als sehr engagiertes Vorstandsmitglied und lieben Sängerkameraden – er wird in unseren Herzen weiterleben. 

Männerchor Bachenbülach
Christian Theilkäs, Präsident 



Werden Sie Sänger, Gönner oder Sponsor

In unserem Flyer finden Sie mehr Informationen.

 


Sing mit im Männerchor Bachenbülach

Ich möchte Ihnen meinen Verein und meine Gemeinde etwas näher bringen - warum ich im Männerchor (MC) bin und weshalb ich seit über 45 Jahren in Bachenbülach wohne.

Damit komme ich zu meinem zweiten Teil, nämlich zum MC. Nachdem ich mich 28 Jahre  lang für die Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft (SLRG) engagiert habe und in der ganzen Schweiz für Sitzungen, Kurse und sonstige Veranstaltungen herumgereist bin, war für mich immer klar, dass nach dieser Zeit nur eine Tätigkeit in Bachenbülach in Frage kam. Und siehe da – der MC bemühte sich schon längerer Zeit um mich, denn man suchte einen neuen Festwirt. Weil ich aus der Gastronomie kam, lag dies natürlich nahe und so habe ich mit Freuden zugesagt, obwohl ich, wie viele andere auch sagten, ich könne nicht singen. Aber man kann alles lernen und denken sie daran, man wird älter und eine gute Atemtechnik hilft viel dabei. In der Zwischenzeit habe ich bereits so viel Schönes erleben dürfen: Kameradschaft, schöne Veranstaltungen interessante Reisen und und und. Daher möchte ich alle Bachenbülacher ermuntern, bei uns doch einmal probehalber mitzumachen. Unser MC geht ganz neue Wege, sei es das Liedergut, das Aussehen an Anlässen oder auch der Versuch, wieder einen Kinderchor ins Leben zu rufen. Also geben sie sich einen Ruck, denn es lohnt sich und sie werden Bachenbülach noch besser kennen und lieben lernen. Ach - fast hätte ich es vergessen, bei uns können sie nebenbei in unserem Rebberg verweilen und mithelfen, den guten Bachenbülacher Chorwein zu pflegen. (Diesen können Sie übrigens bei mir kaufen). 


Es grüsst Sie freundlich - ihr Festwirt Marco Trutmann


Wellness für die Seele – Bericht eines weiteren begeisterten Sängers.